Kreisliga, 12.3.2010: Aufbau 4 siegt erwartungsgemäß bei Lok! Da Aufbau - ähnlich wie Lok - ohne die Nummer eins, Rüger, antreten musste, kam es zu einigen Umstellungen im Doppel. Doch die neu formierten Paare Kröber/Most und Kanzler/Fehre lösten ihre Aufgaben souverän und siegten in drei Sätzen. Währenddessen musste sich Kolbe/Galluhn dem diskussionsfreudigen Doppel 2 der Gastgeber, Köhler/Rammler, mit 9:11 im fünften Satz geschlagen geben. Oben zeigte Kröber gegen Dr. Knorr nur phasenweise gutes Tischtennis und verlor mit 2:3; im Spiel gegen Köhler gelang ihm dafür alles, sodass er mit 3:0 gewinnen konnte. Kolbe war nur in den ersten beiden Sätzen gegen Köhler etwas unsicher, gewann dann aber ebenso verdient wie bei seinem 3:0 über Dr. Knorr. In der Mitte erwischte Galluhn einen miserablen Tag: Gegen Große konnte er zwar einen 0:2-Rückstand irgendwie noch in einen Sieg umwandeln, doch gegen Rammler spielte er wohl sein schlechtestes Match in dieser Saison. Auch Kanzler gelang nicht die volle Punkteausbeute. Am Ende stand ein 3:1-Sieg gegen Rammler und eine Vier-Satz-Niederlage gegen Große zu Buche. Die Kastanien holte einmal mehr das untere Paarkreuz aus dem Feuer. Beide Ersatzmänner, Fehre und Most, hatten mit Loks Kapitän Bauer und dem immer wieder sehr sympathischen Clemens überhaupt keine Probleme. Am Ende also ein klarer 11:4 gegen den Debattier-Club der Spielunion, wodurch sich Aufbau weiterhin im oberen Mittelfeld der Tabelle wiederfindet. Die Punkte für Aufbau holten: Fehre, Most je 2,5; Kolbe 2; Kröber, Kanzler je 1,5; Galluhn 1 (Benjamin Galluhn)